Wolfgang´s Weg

26 Juli, 2015

Schutzpatron für Läufer

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 18:27

Gibt es so etwas?

Heute wurde in unserer Kirche “Werbung” für die Miva-Aktion gemacht (1/10 Cent pro unfallfreiem Auto-Kilometer sollen für einen guten Zweck gespendet werden). In diesem Zusammenhang wurde auch wieder mal der Schutzpatron der Autofahrer, der heilige Christophorus angesprochen.

Dabei kam mir ein Gedanke: Gibt es auch eine Schutzpatron für Läufer? Schliesslich hat jede Berufs- und Hobbygruppe, die auf sich hält, einen – siehe Wikipedia. Finanzbeamte, Zahnärzte…..für Läufer habe ich keinen gefunden. Wobei, hier wird ein gewisser St Hildanus erwähnt….

Wie dem auch sei – wäre schade, wenn es keinen gäbe! Habt Ihr eine Idee?

19 Juli, 2015

Hot in the city….

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 16:06
Tags:

Es ist heiss. Viel zu heiss. Zum Schreiben. Zum Laufen sowieso. Und so drückend…

Ich hoffe, es geht Euch besser….Wien stöhnt gerade ;-)

05 Juli, 2015

Ein Lauf für Helene und Margitta :-)

Filed under: Laufen,Uncategorized — Wolfgang @ 18:30
Tags: , , ,

Letzen Dienstag in der Hauptallee hatte ich bei meinem Lauf Tausende Zuschauer….sie haben mir zugejubelt, geschrien, mir ihre Hände entgegengestreckt, voller Verzückung….Ihr habt sicher davon gehört. Übrigens: mein Lauf war zeitgleich mit dem Helene Fischer Konzert, welches zufällig im Praterstadion gleich neben der Allee stattfand….ich hoffe, Frau Fischer hatte ein ähnlich euphorisches Publikum.

Oder sollte ich da was verwechselt haben? ;-)

Wie dem auch sei, es war ein schöner Lauf. Trotz und weil viele Helene-Fans die Allee bis zum Stadion hochgingen, und ich auch das eine oder andere bekannte Gesicht gesehen habe. Ich bin auch kein Fan von ihr, aber die eine oder andere Nummer ist ganz gut. Der Erfolg sei ihr vergönnt, und für viele war es ein schöner Abend.

Aber eigentlich bin ich ja für Margitta gelaufen, nachdem sie uns hier dazu eingeladen hat. Und ich hab mich natürlich bemüht, ein bisschen Lokalkolorit einzubauen:

IMG_0997

Hier wollte ich neben einem Fiaker (= wienerisch für Pferdekutsche)  laufen – das scheiterte leider daran, daß ich einfach zu langsam war…so kann ich nur eine Rückansicht des Pferdes anbieten

 

 

IMG_1002

 

Und hier natürlich eines DER Wiener Wahrzeichen…das Riesenrad! Leider dank meinem Smartphone etwas verzerrt….kann mir keinen Selfie-Stick leisten :-(

In diesem Sinne, liebe Margitta – liebe Grüsse aus Wien!!!!

28 Juni, 2015

Nasendusche – what a feeling!

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 17:12
Tags: , , ,

Letzte Woche habe ich ja über meine Beschwerden in der Pollenzeit geschrieben. Auf meinen Streifzügen durchs Netz bin ich unter anderem auf das Thema “Nasendusche” gestossen.

Nachdem das Feedback im Netz im Allgemeinen positiv war, und auch Andrea gute Erfahrungen damit gemacht hat, habe ich mir so ein Ding zugelegt.

Ich muss zugeben: ganz geheuer war es mir nicht. In meiner Vorstellung war eine Nasendusche ungefähr so angenehm wie ein Einlauf, diverse Videos haben meinen Eindruck bestätigt. Wie war es denn nun wirklich?

(more…)

20 Juni, 2015

Hatschi! Ich und mein Heuschnupfen…..

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 13:09
Tags: , , ,

Man wird älter. Und mit dem Alter kommen immer mehr Beschwerden. So weit, so bekannt. :-)

Offenbar gilt das auch für meinen Heuschnupfen, sprich Pollenallergie. Schon als Jugendlichen hat sie mich gequält, danach ein bisschen in Ruhe gelassen, um in den letzten Jahren wiederzukommen. Dieses Jahr ist es besonders schlimm, und beeinträchtigt erstmals richtig das Laufen. Dauerschnupfen, Jucken in Nase und Rachen, Husten….

Vielleicht liegt es auch daran, daß dieses Jahr angeblich irgendwelche Gräserpollen gleichzeitig – statt wie normalerweise zeitlich hintereinander- fliegen sollen. Wie dem auch sei, ich hab mich ein bisschen im Netz umgeschaut, was man da so machen kann. Eines vorweg – es gibt eine Unzahl von Links. Jedes Lauf- und Sportmagazin, Medizinseiten und so mancher Blogger berichten über das Thema. Uns aller Achim Achilles hat dem Thema sogar ein eigenes Video und ebook gewidmet.

Das Schöne: ich bin nicht alleine! :-) Wie geht es Euch damit? Habt Ihr ähnliche Beschwerden?

Ich hab mir ein paar Sachen rausgeschrieben – sie reichen von “No na ned” bis “Aha!” Der guten Ordnung halber muss ich natürlich darauf hinweisen, daß ich kein Mediziner bin und daher auch keine Verantwortung übernehmen kann – die Tips erscheinen mir persönlich aber als plausibel.
(Für meine deutschen Leser: Mit  “No na ned” bezeichnet der Wiener einen Umstand, der “eh klar” ist, bzw der ohnehin selbstbverständlich ist. Soweit mein Tipp für den nächsten Wien-Urlaub ;-))

(more…)

07 Juni, 2015

Schlechtes Gewissen

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 09:50
Tags: , , ,

Heute würde ich gerne über etwas schreiben, was mich schon länger beschäftigt.

Gerade in der Hauptallee begegne ich beim Laufen immer wieder Menschen mit Beeinträchtigungen; sei es, daß sie im Rollstuhl sitzen, einen Rollator verwenden, nur ganz langsam gehen können oder vielleicht auch geistig besondere Bedürfnisse haben. Manche sind alleine, manche werden von jemandem begleitet.

Vielleicht ist es lächerlich, vielleicht ein Zeichen von persönlicher Unsicherheit oder Unreife. Jedes Mal, wenn ich jemanden überhole, an ihm vorbeilaufe, habe ich ein schlechtes Gewissen. Ich kann laufen – er nicht. Dabei würde ich ihm viel lieber sagen, was für eine tolle Leistung das ist, mit den vorhandenen Einschränkungen die Allee zu bewältigen. Mit ihm ins Gespräch kommen, von Läufer zu Läufer. Aber ist es ok, ihn einfach darauf anzusprechen?

Und so laufe ich doch immer einfach vorbei…manchmal ein scheuer Blick und ein Lächeln..aber kann das vom Anderen nicht auch als falsches Mitleid empfunden werden? Als Gutmenschentum?

Wie geht es Euch damit? Habt Ihr ähnliche Erlebnisse?

Der guten Ordnung halber noch die Eckdaten des letzten Laufes:

 

IMG_0990 IMG_0989 IMG_0991

31 Mai, 2015

Was ist mein Ziel?

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 15:25
Tags:

Momentan mache ich mir Gedanken darüber, wohin ich mit dem Laufen will (oder das Laufen mit mir ;-)). Habe ich ein Ziel? Brauche ich eines? Oder ist das Ziel “einfach nur laufen”?

Streift man durch die Laufblogs, findet man in einigen recht konkrete Ziele: die Vorbereitung auf ein bestimmtes Rennen, das Unterbieten der persönlichen Bestzeit, das erfolgreiche Beschreiten eines konkreten Trainingsplanes. …..die einzelnen Schritte zu diesem Ziel werden teils minutiös dokumentiert.

Meine Ziele sind hingegen recht schwammig bzw eigentlich kaum vorhanden. Ich möchte laufen, um den Kopf frei zu bekommen, dem Körper und der Seele etwas Gutes zu tun. Glaube ich zumindest. Allerdings:Während des Laufens kommen oft Bilder in den Kopf, in denen ich mich selber auf den letzten Metern des Vienna City Halb-Marathons sehe. Ja, und es hilft auch. Vielleicht doch ein latenter Wunsch, es irgendwann bis dorthin zu schaffen? Darüber bin ich mir noch nicht ganz klar…

Naja, ein konkretes Ziel habe ich doch: Ich möchte irgendwann wieder dorthin kommen, wo ich vor langer Zeit schon mal war…nämlich 10 km durchlaufen zu können.

Und da jede Reise mit dem 1. Schritt beginnt, die Eckdaten des letzten Laufes:
3,5 km in knapp 28 Minuten, d.h. ca 7:50 / km

IMG_0986 IMG_0988IMG_0987

25 Mai, 2015

Was ist das?

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 16:09
Tags:

IMG_0983

IMG_0984

IMG_0985

 

Ein Anfang.

Nachdem mein letzter Lauf ich aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen schon sehr lange her ist, war ich sehr froh, dieses Wochenende endlich wieder in Laufschuhe schlüpfen zu können. Es fühlt sich gut an und ich bin dankbar dafür! Aber wie immer, wenn ich länger aussetzen musste, fange ich wieder fast bei Null an.

Macht nichts! Immerhin 3km zu je 8 Minuten und das ohne Gehpausen – das ist eine Basis für mich. Nächstes Ziel wird sein, wieder 30 Minuten am Stück laufen zu können. Schon wir mal!

 

11 April, 2015

Markus Fragespiele :-)

Filed under: Uncategorized — Wolfgang @ 18:26

Normalerweise bin ich ja nicht so der “Stöckchenweitergeber oder -aufnehmer”, aber Markus hat auf seinem Blog markusrennt so nette Fragen formuliert, daß ich einfach antworten musste ;-)

1) Was war deine kreativste Ausrede um dich vor einem Lauf zu drücken?
der Wetterbericht

2) Wie sieht deine beste Lauferfahrung aus?
Das war meine erste Teilnahme an einer Laufveranstaltung – siehe hier.

3) Was war dein größter Lauffehler und wie würdest du andere davor warnen?
bei Krankheit zu laufen, aus falsch verstandenem Stolz

4) Welches sportliche Ziel willst und wirst du in nächster Zeit unbedingt erreichen?
wieder regelmäßig laufen zu können, da mir die Gesundheit derzeit wieder einen kleinen Streich spielt.

5) Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Risiko von Gerd Gigerenzer / ein interessantes Buch über  Ungewissheit, Risiko, Statistik und was man daraus lesen kann

6)Und welches Album zuletzt gehört?
Aber bitte mit Sahne von Udo Jürgens (kein Witz)

7) Wenn Dr. House einen Mord begehen und Columbo die Untersuchung leiten würde – wer gewinnt?
Natürlich good old Columbo…..”ich hätte da noch eine Frage”…

8) Die Enterprise, der Kampfstern Galactica, die TARDIS oder gerne etwas anderes, was ist das beste Raumschiff aus Buch/Film/Serie?
Die gute alte Enterprise NCC 1701 D aus der Ära von Captain Picard…denn dort habe ich – zumindest gedanklich – viel Zeit verbracht :-)

9) Wer ist dein Lieblingsdoktor? (Fangfrage!)
Dr Crusher von der Enterprise, gefolgt von dem Arzt vom Love Boat (Name weiss ich jetzt nicht)

10) Wann hast du das erste Mal schmerzhaft gemerkt, dass du dem Kindesalter entwachsen bist?
das erste mal weiss ich leider nicht….aber das letzte mal: letzten Dienstag, als mir eine junge dame in der bim ihren Sitzplatz angeboten hat….

11) Welche Frage beschäftigt dich gerade?
Wann ich das nächste Mal wieder laufen gehen kann – hoffentlich bald!

15 März, 2015

Schön langsam halt…

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 21:05
Tags:

….geht es wieder aufwärts mit dem Laufen.

Meinem Ziel, 4km (= die Hälfte der Hauptallee) durchlaufen zu können, bin ich in den letzten 2 Wochen schon sehr nahe gekommen. Zwar mit einem inferioren Schnitt von knapp unter 8:00, aber das ist nicht so wichtig. Es tut so gut, wieder Bewegung machen zu können…

Der Husten hat sich auf die Morgenstunden, so ca 2 Stunden nach dem Aufstehen, zurückgezogen. Der Hals fühlt sich einfach verschleimt an. Aber es ist schon besser als früher, immerhin.

Es ist auch schön zu sehen, wie es langsam wieder heller wird….nachstehend ein paar Impressionen vom Praterstern bzw der Allee:

IMG_0967

Ein Blick auf den Bahnhof, beim Einsetzen der Dämmerung….

IMG_0968

Nochmal der Bahnhof, kurz vor dem Einbiegen auf die Allee….

IMG_0969

Die Allee, unendliche Weiten…..dies sind die Abenteuer von usw usw :-)

IMG_0970Mein neues Beinkleid….ich laufe versuchsweise mit Kompressionsstümpfen. Interessantes Gefühl!

Nächste Seite »

Das Rubric-Theme. Bloggen auf WordPress.com.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 28 Followern an