Wort zum Tag: Man kann das Leben nur rückwärts verstehen….

…aber leben muss man es vorwärts.
(Soren Kierkegaard)

Auch wieder so ein Zitat, daß man irgendwann einmal aufgeschnappt hat, daß einem aber erst jetzt bewusst wird….

Manches im Leben, vielleicht auch meine aktuelle Situation, ergibt erst jetzt einen Sinn. Vielleicht war es ganz gut, einmal hinzufallen. Oder doch nicht? Kann ich etwas aus der Vergangenheit in die Zukunft mitnehmen? Oder belastet es mich so, daß es mich am Gehen hindert?

Wieder mal ganz viel zum Nachdenken für mich. Für Euch auch?

Advertisements

Wort zum Tag: WIDEG?

Hinter der kryptischen Bezeichnung WIDEG? verbirgt sich eine Frage, die sich Viktor Frankl immer wieder selbst gestellt hat: Wofür ist das eine Gelegenheit?

Gemeint ist die Frage als Reaktion, wenn es mal nicht so läuft oder wenn man in einer schwierigen Situation ist. Vielleicht kann man das zum Anlass nehmen, etwas zu verbessern. Etwas zu ändern. Sich selbst zu beobachten.

Ein banales Beispiel könnte sein: Ich stehe im Stau und ärgere mich. Aber kann ich die Zeit vielleicht nützen? Lesen; meine Partnerin anrufen und sagen, daß ich sie liebe; Pläne für das Wochenende schmieden; eine Atemübung machen usw usw.

Gibt man Wider heute in eine Suchmaschine ein, findet man auch Links zu „Managementlehren“, sogar einen Konnex zur neuen DSGVO gibt es.

Mich macht es manchmal nachdenklich.

Wort zum Tag: Ich muss mir nicht alles gefallen lassen….

….nicht einmal von mir selbst.
(Viktor Frankl)

Dieses Zitat stand in unserer Reha an der Wand eines Zimmers. Ich habe es oft und gern gelesen, weil es mir irgendwie Mut gemacht hat.Dass man auch mal sagen kann „Ok, ich spüre die Angst, aber ich kümmere mich heute mal nicht um sie“.

Ich finds schön. Und Ihr?

Wort zum Tag: Standing tall….

…standing proud!
(Chris Vlaun, Trainer by CYBEROBICS)

Ab und zu mache ich bei „Cyber-Trainings“ mit, d.h. der Trainer erscheint auf einer Videowall und führt durch das Programm. Einer meiner Lieblinge ist Chris Vlaun, der erstens eine sehr angenehme Stimme hat, und zweitens wegen dem obigen Zitat. Er will damit motivieren, sich im Lotus Sitz mit geradem Rücken stolz aufzurichten.

Jetzt kann man über solche Trainings natürlich geteilter Meinung sein. Aber der Spruch „Standing tall, standing proud“ geht mir nicht aus dem Kopf. Beim spazierengehen, einkaufen etc…..das hat nichts mit Einbildung zu tun, aber mir hilft es, mich und meine Krankheit nicht zu verstecken.

 

Wort zum Tag: Ich bin nicht Passagier,…

….ich bin Pilot meines Lebens!

Dieses Zitat wurde vor kurzem von Matthias Strolz, dem Noch-Obmann der österreichischen Parte der NEOS, im Zusammenhang mit seinem angestrebten Rückzug aus der Politik ausgesprochen.

Worte, über die es sich nachzudenken lohnt!