Wolfgang´s Weg

29 Juni, 2014

3 x 15 oder wenn die Puste ausgeht

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 17:44
Tags:

Ich versuche ja seit einiger Zeit, nach „Plan“ zu laufen. Nachdem ich die 2×20 hinter mir habe, steht nun 3×15 an…d.h. drei Einheiten mit 15 Minuten, und jeweils 2 Minuten Gehpause dazwischen.

Ich muss zugeben, ich dachte mir, naja, das kann ja nicht das Problem sein. Pustekuchen! Zu meiner Überraschung stellt tue ich mir damit wesentlich schwerer als mit 2×20, oder sogar mit 30 Minuten Durchlaufen am Stück. Ich empfinde es als wesentlich anstrengender.

Liegt es an den Gehpausen? Oder werde ich einfach alt? 😉 Die ersten 2×15 gehen ja, aber beim Anlaufen für die dritten 15 Minuten tue ich mir immer schwerer…und habe es diese Woche nicht geschafft, die dritten 15 Minuten durchzulaufen.

Macht aber nichts! Hänge ich halt wieder eine Woche an. Irgendwie macht es dennoch Spass, es ist mal was Anderes, nach einer gewissen Vorgabe zu laufen.

Advertisements

17 Juni, 2014

Das Beste ist noch nicht vorbei!

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 21:04
Tags: ,

Ah, was für ein schöner Lauf heute….schönes Wetter, Hauptallee, und ich habe meine 2×20 Minuten geschafft….was will ich mehr? Naja, mehr insofern, da nächste Woche dann 3×15 Minuten anstehen…aber schaun wir mal 🙂

Ich habe am Wochenende ein paar neue Lieder auf meinen Ipod geladen, was bei mir immer einen kleinen Boost beim Laufen auslöst. Insbesonders hat mir „Das Beste ist noch nicht vorbei“ von Fiva heute sehr geholfen….eine flotte, Rap-artige Nummer, die auch einen Bezug zum Laufen hat! Einfach mal reinhören, und auch auf den Text achten. Macht Laune!

 

 

 

15 Juni, 2014

Unleidlich…

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 15:53
Tags:

…werde ich, wenn ich eine gewisse Zeit nicht laufe….

Und das spür ich momentan. In den letzten 3 Wochen war ich nur, ich glaube 3mal laufen….die Gründe waren ein Riesen-Muskelkater nach einem für mich ungewohnten Zirkeltraining (ich konnte kaum Stiegen abwärts gehen), und, naja, auch ein bisschen Faulheit, zugegeben.

In meinem Laufplan mit Ziel, 60 Minuten durchlaufen zu können, bin ich natürlich etwas hängengeblieben…momentan bin ich bei 2×20 Minuten, und das werde ich die nächste Woche auch noch beibehalten, dafür aber hoffentlich etwas öfter.

Ich spür aber gleich, wie mir das Laufen auch seelisch abgeht. Man wird langsam unrund. Ich spür auch, wie gut ich während(nach dem Lauf über gewisse Dinge nachdenken kann…und das geht mir auch ab. Naja, heute geh ich jedenfalls noch auf eine kleine Runde, und nächste Woche tritt hoffentlich wieder Normalität ein.

 

 

Bloggen auf WordPress.com.