Wolfgang´s Weg

31 Juli, 2010

Hell…it´s about time!

Filed under: starcraft — Wolfgang @ 16:59
Tags: , ,

Diese Worte finden sich am Ende eines Werbevideos zu einem von genreaffinen Spielern lange erwarteten und dieser Tage erschienenen PC Spieles…Starcraft 2. Gemeint ist, dass es jetzt endlich weitergeht mit der Handlung, die in Teil 1 angerissen wurde.

Über das Spiel selbst will ich gar nicht viel schreiben (es handelt sich um ein Echtzeitstrategiespiel mit SF Hintergrund). Das Bemerkenswerte ist, daß der erste Teil des Spieles bereits vor 12 (!) Jahren erschienen ist…in der schnellebigen Spielebranche mehr als eine Ewigkeit.

Beim Betrachten der Spielepackung konnte ich mich noch an die Tage erinnern, als ich damals den ersten Teil in der Hand hielt: Damals kannten Maus und ich uns erst seit kurzem, in der Firma hatte ich noch eine andere Tätigkeit, mein Vater lebte noch, ich trug die Haare noch länger, Disko war noch ein Thema, zum Spielen hatte man noch mehr Zeit, Internet war noch langsamer, Finanzkrise noch weit weg und ich hatte noch keinen Bauchansatz…

Alleine für das Schwelgen in angenehmen, aber auch nicht so angenehmen Erinnerungen gebührt dem Entwickler Lob und Dank, auch wenn ich vermutlich nie dazukommen werde, es zu spielen.

29 Juli, 2010

„Gutes tun und sich Schlechtes nachsagen lassen….

Filed under: Weisheiten — Wolfgang @ 21:35
Tags: ,

…das ist die wahre Königstugend“…so meinte zumindest der gute alte Mark Aurel, der Philosophenkaiser.

Seit ich dieses Zitat gestern in einem Magazin gelesen habe, rätsle ich, was uns Mark Aurel wohl damit sagen wollte.  Habt Ihr eine Idee?

25 Juli, 2010

In den Fängen des Ipads…

Filed under: ipad — Wolfgang @ 16:56
Tags: , ,

Gestern 16:30, Wien: ich nähere mich dem Eingang eines bekannten Elektrogrosshandels. Meine Mission: Einmal das Ipad in der Hand zu halten. Jagdinstinkt erwacht.

Ich nähere mich dem Apple Corner…erstaunlicherweise ist gar nicht so viel los wie befürchtet. Brav stelle ich mich an. Super, nur noch einer vor mir. Der braucht aber lang. Muss sich der alles anschauen? Ja, klar, jetzt wird auch noch ein Spiel gestartet. Darf ich dem Herrn vielleicht einen Kaffee bringen, damit es ihm an nichts mangelt? Gerade überlege ich, ob Gewalt nicht doch manchmal berechtigt sein kann. Doch da..seine Frau, die eher gelangweilt neben ihm steht, gibt ihm zu verstehen, dass sie weitergehen möchte. Siehst Du, nicht jede ist so tolerant wie meine Maus, die leicht schmunzelnd und geduldig, bepackt mit unseren sonstigen Einkäufen, neben mir steht und mir ein wenig den Rücken vom Nächsten in der Schlange freihält (Hab ich Dir schon gesagt, wie sehr ich Dich liebe???). Und jetzt, endlich…

…nehme ich es in die  Hand…den Heiligen Gral der IT Industrie….und…

Also. Um es kurz zu machen. Kein Blitz ist durch mich gefahren, keine immerwährende Glückseligkeit. Aber ein angenehmes Kribbeln, gepaart mit unbändiger Neugierde, wie immer, wenn es eine neue technische Spielerei am Markt gibt. Es liegt gut in der  Hand, vielleicht etwas schwerer als erwartet. Das Display ist voller „Fingertapscher“, aber ok, kein Wunder, wenn man von zig Menschen in die Hand genommen wird.

Als Halter eines Iphones ist manches schon vertraut, die Bedienung ist sehr ähnlich. Aber alles einmal in „gross“ zu sehen, ja, das hat schon was. Surfen funktioniert sehr komfortabel, die gute Bildschirmanzeige unterstützt das angenehme Lesen. Gedanklich sehe ich mich mit dem Ding schon surfend auf dem Sofa oder im Bett liegen ….
Ibooks ausprobiert. Ok, ich habe zu Ebooks ein eher gespanntes Verhältnis…ich mag es, echte Bücher in der Hand zu halten. Der Geruch des Papieres, das Feeling, möchte ich mir nicht nehmen lassen. Zweifelsohne kann man in Ibooks ebenfalls gut lesen…aber ich sag mal, ich würde es eher für Fachbücher verwenden, und nicht für Literatur.

Tippen. Schnell die integrierte Touchscreentastatur ausprobieren. Auch hier ist die am Iphone gesammelte Erfahrung von Vorteil. Es funktioniert besser als gedacht, längere Texte würde ich dennoch lieber per Tastatur tippen. Aber für kurze mails oder so reicht es.

Spielen. Ich sehe ein Autorennspiel, HD Racing oder so, keine Ahnung. Das Auto wird durch die Neigung des Ipads gesteuert. Macht Spass, für einen echten Test ist aber die Zeit zu kurz. Noch schnell einen „Klaviersimulator“ ausprobiert, witzige Sache.

Mein Fazit:
Ich hatte es gern in der Hand. Als Star Trek  Fan erinnerte es mich sehr an die „Computertafeln“, die in der Next Generation verwendet wurden. Ob es die in den Medien angekündigte Revolution sein wird, bleibt abzuwarten. Ein schön designtes Stück Technik ist es allemal.

Ich werde es mir jedenfalls sicher nicht kaufen.

Nein…

…ich werde es mir zu meinem 40iger schenken lassen! Samt all dem schönen Zubehör wie Tasche, SD Adapter usw….ok, bis November dauert es noch ein wenig, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude 🙂

Mal schauen, ob es für WordPress einen Countdownzähler gibt….;-)

24 Juli, 2010

Noch schnell ein Reim aufs Ipad…

Filed under: ipad — Wolfgang @ 12:53
Tags: ,

Mei, jetzt a schöns Ipad,
des warat net bled!

Ipad or no Pad?

Filed under: ipad — Wolfgang @ 12:51
Tags: ,

Jetzt ist es also auch bei uns verfügbar – das Ipad, der – wenn man den Medien glauben will – Gottseibeiuns der herkömmlichen PCs.

Ich muss gestehen, auch ich kann mich dem Hype nicht gänzlich entziehen. Irgendwie würde ich das Ding schon gerne mal in die Finger bekommen…ich fürchte, ich würde es dann auch kaufen. Noch kann ich widerstehen.

Leider bin ich für Apple Produkte im Allgemeinen sehr empfänglich, und damit ein leichtes Opfer für Mr Jobs. Muss aber sagen, dass ich Apple schon seit längerem benutze, seit einer Zeit, als der Hype noch nicht so gross war. Überhaupt: Apple ist jetzt schon selbst so ein Global Player, dass der Hauch der Rebellion, der Desperados, der Apple-User früher umgeben hat, sich aufgelöst und in den normalen Geruch des Establishments umgewandelt hat.

Aber zurück zum Ipad: Bin hespannt, wie lange ich mich von dem Ding fernhalten kann…

Hat jemand von Euch schon Erfahrungswerte?

20 Juli, 2010

Eigetlich wollte ich heute gar nicht…

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 21:19
Tags: , ,

Heute hatte ich ein schönes Lauferlebnis….

Eigentlich wollte ich heute gar nicht. Ich war ziemlich müde nach der Arbeit, sogar etwas schwindelig. Bin dann aber trotzdem gegangen, weil ich die Sachen schon mal mithatte. Habe überlegt, wegen der Hitze vielleicht einfach nur zu walken.

Ok, ich habe heute keine 5km geschafft…es sind nur 4 geworden. Aber nach dem ersten Kilometer, wo sich der Spass noch sehr in Grenzen gehalten hatte, ging es mir immer besser….wie beim Essen kam auch hier der Appetit etwas später.

Es war dann doch noch ein schöner Lauf, den ich sehr genossen habe. Es war schön, zu spüren, wie aus einer negativen Grundstimmung am Ende doch noch was Gutes wird.

19 Juli, 2010

Was lernen wir vom heutigen Tag?

Filed under: Beruf,Tagebuch — Wolfgang @ 20:39
Tags:

Erstaunlicherweise habe ich den heutigen Tag überstanden, trotz der „bösen Omen“. Wirkliche Entwarnung gibt es aber erst im Laufe der Woche. Aber ich bin schon mal erleichtert!

Was mir heute geholfen hat: Das zeitlose Zitat aus „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams:
DON´T PANIC!

18 Juli, 2010

Geräusche der Natur oder doch Ipod?

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 16:10
Tags:

Beim Laufen habe ich üblicherweise meinen Ipod auf und lase mich von meiner speziellen „Laufmischung“ berieseln. Heute hatte ich mal keine Lust dazu und bin ohne gelaufen..

Es war eine interessante Erfahrung. Heute morgen war es bei uns ziemlich windig, und es war schön, beim Laufen das Rauschen des Windes, des hohen Grases, der Bäume usw zu hören. ich war heute langsamer als sonst, offenbar hab ich mich schon zu sehr an die Musik gewöhnt. Dennoch…mal ab und zu ohne Akustik zu laufen, scheint auch reizvoll zu sein.

Die meisten Läufer, die ich auf meiner Strecke so treffe, laufen ohne erkennbare Schallberieselung. Sollte mir das zu denken geben?

Bloggen auf WordPress.com.