Mit Eis im Bauch läuft es auch

Nach dem Experiment mit Alkohol (hier zur Erinnerung) ergab sich heute eine weitere kulinarische Erfahrung: Ob des heissen Wetters gönnte ich mir heute Abend ein grosses Eis (Heidelbeere + Schoko + Banane + Sahne + Hohlhippe) – ja, ich bin schwach.

Nichtsdestotrotz bin ich nach einer kurzen Verdauungspause laufen gegangen. Erwartet hatte ich, daß ich mir mit eisgefülltem Magen schwer tue. Wider Erwarten war es ein sehr schöner Lauf, und für meine Verhältnisse sogar recht flott.

Wenn das so weiter geht, werde ich diese Trainingsmethode zum Patent anmelden 🙂

Und weils so schön war, zwei Bilder, die die Stimmung schön einfangen.

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Mit Eis im Bauch läuft es auch“

  1. Mit Eis könnte ich niemals laufen gehen. Aber wirklich eine schöne Aussicht hast du da beim Laufen. 🙂

    Viele Grüße,
    Franzi

  2. Eis hatte ich gestern auch vor meinem Lauf. Und Würstchen. Und n Liter Wasser.
    Und das ging dann nicht mehr sondern war eine explosive Mischung 😉

  3. Hallo Markus, verstehe 😄 da gilt es noch an der Feinabstimmung der nahrungskomponenten zu arbeiten 😂 liebe Grüße Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s