Kernreaktor in Wien

Man lernt nie aus: auch in Wien steht ein Kernreaktor, wie ich heute erstaunt in einem Artikel der „Presse am Sonntag“ lesen konnte (Link zum Artikel). Noch dazu am Rand des Wiener Praters, wo auch ich wöchentlich meine Laufrunden ziehe. Wer hätte das gedacht?

Vor 49 Jahren gebaut, dient er allerdings seit jeher alleine zu Forschungszwecken, es wird keine Energie gewonnen. Verbraucht ein „normales“ AKW rund eine Tonne an Uran pro Jahr, verschlingt das Wiener Exemplar nur 2 bis 3 Gramm jährlich. Interessant ist, daß sogar Wissenschaftler aus dem Ausland anreisen, um Experimente und Messungen durchzuführen.

Der für den Betrieb des Reaktors verantwortliche Wissenschaftler war in den letzten Tagen einer der wichtigsten heimischen Ansprechpartner für die österreichischen Medien. Ich fand es gut, daß er in seinen Darstellungen oft von begründeten und nicht begründeten Ängsten gesprochen hat. Als Normalbürger weiß man über das Thema einfach viel zu wenig, zumindest mir geht es so. Dennoch glaube ich, daß es sich hier um eine Technologie handelt, die wir Menschen zu wenig beherrschen, um sie intensiv zu nutzen. Andererseits haben Länder wie Japan mangels Rohstoffen oft keine andere Möglichkeiten. Verzicht auf Atomkraft wäre möglicherweise ein schwerer wirtschaftlicher Einschnitt.

Sind wir bereit, Verzicht hinzuehmen, im  Austausch zu sauberer Energie?

 

Ein Gedanke zu „Kernreaktor in Wien“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: