Wolfgang´s Weg

06 November, 2010

Halbzeit!

Filed under: Weisheiten — Wolfgang @ 17:40
Tags: , , , ,

Tja, in Kürze ist es soweit: in einer Woche wird in meiner Altersangabe die erste Stelle kein 3er mehr sein…

Also, eigentlich wollte ich diesem Ereignis keine grössere Aufmerksamkeit schenken. Aber man wird im Kollegen- und Bekanntenkreis doch öfter darauf angesprochen…da kommt man schon mal ins Nachdenken.

Bisher lebte man in der Überzeugung, noch jede Menge Zeit zu haben. Glaubt man der Statistik, dann schaffe ich – mit Glück und Gottes Hilfe  – vielleicht nochmal 40 Jahre. Mit anderen Worten: Langsam liegen mehr Jahre hinter mir, als vor mir…“Halbzeit“ sozusagen. Zeit für eine Midlife Crisis oder zumindest für eine Kabinenpredigt.

Wie fällt nun die Kabinenpredigt nach der 1. Halbzeit aus?

Wahrscheinlich wie bei vielen: Nicht immer war alles wunderbar (um es mit Harald Serafin zu sagen). Die eine oder andere Schramme mitgenommen. Die Rüstung ist schon ein bisschen verbeult, das eine oder andere Cut ziert das Angesicht.
Manchmal nach links gegangen, als man hätte nach rechts gehen sollen. Und umgekehrt. Manchmal den Mund aufgemacht, als es besser gewesen wäre, zu schweigen. Manchmal geschwiegen, sei es aus Feigheit oder falscher Rücksichtnahme, als es besser gewesen wäre, mutig aufzustehen und zu sprechen.

Aber das Wichtigste: Ich habe in den letzten 40 Jahren mehr Menschen getroffen, die es gut mit mir gemeint haben, als solchen, die man bei uns in Wien „Ungusteln“ nennt (= böse Menschen). Und dafür kann ich sehr dankbar sein.

Gelernt? Vieles. Zum Beispiel, dass nicht alles, was wie Unglück aussieht, auch eines ist. Und nicht alles ist Glück, was danach aussieht.

Fazit: Ich möchte mit niemandem tauschen. Wie meinte schon Eugen Roth: „Man führ so gern aus seiner Haut – doch wenn man in die Runde schaut – lauter andere arme Häute – in die zu fahren auch nicht freute“.

So, und jetzt freu ich mich erstmal auf die zweite Hälfte! Und dem Vernehmen nach gibt es als Geschenk zum 40ger ein Ipad zur Motivation…:-))

 

Advertisements

6 Kommentare »

  1. Das ist ja eine Ode ans Leben.

    Du wirst 40, was für ein Alter, und es geht noch schneller, je älter man ist. Nimm es gelassen, behalte dir deine Freude und die Erkenntnisse, die du bereits für dich gewonnen hast.

    Mein Fazit, die ich noch um einiges älter bin als du:

    Es geht mir verdammt gut, ich lebe bewusst, bin dankbar für jeden Tag, dass ich gesund bin, Erkenntnisse, die man erst im höheren Alter gewinnt oder erst dann, wenn es zu spät ist.

    Freue dich auf die nächsten 40 ! 8)

    Kommentar von ultraistgut — 06 November, 2010 @ 18:26

  2. Als Jugendlicher bekam ich von Opas & Omas Glückwunschkarten zum Geburtstag. Die waren meist mit den besten Gesundheitswünschen versehen. Ich hingegen brauchte aber was ganz Anderes. Wie kann man so etwas einem jungen Menschen wünschen, dachte ich. Nun bin ich selbst 50. Der Ein oder andere Angehörige ist verstorben. Sportlich klappt´s nicht mehr so doll. Manchmal steige ich quasi aus diesem übereifrigen Lebenskarussell aus, um wieder ein wenig Bodenkontakt zur eigenen und dienlich Lebensgeschwindigkeit zu bekommen. Einiges was man als wichtig eingeschätzt hatte, entpuppte sich als relativ unwichtig. Den Umständen entsprechend Gesundheit und Lebensglück verspüren und Zeit zu haben (sich zu nehmen), erscheint mir mit zunehmendem Alter ein hohes Gut. Wenn Du denkst, Du hast eine zweite Lebenszeithälfte, so ist das vermutlich tatsächlich falsch eingeschätzt. Mit Fügung erreichst Du, wenn Du Pech hast, nur noch den nächsten Tag.
    Meine Internetseite lebenswind.de habe ich untertitelt mit: „Lebenseinstellung ist Einstellungssache“. Was sich scheinbar so simpel anhört, ist eine wahre Lebensherausforderung im Jetzt, eine Auseinandersetzung mit Filtereinstellungen seines eigenen Lebens. Übrigens, ich habe mir auch ein Macbook Pro gegönnt. Auch habe ich in diesem Zusammenhang dazugelernt. Das Geld ist nicht weg. Es hat nur jemand anderes. 😉 Haben oder/und Sein. Worin liegt das große Lebensglück? Treffen Sie Entscheidungen. Jetzt. Wer nicht entscheidet, entscheidet zwar auch. Das ist bildlich zu vergleichen, als wenn Sie in einem Auto sitzen und warten, bis jemand die Landschaft an Ihnen vorbeiträgt. Einscheidungen treffen bedeutet Chancenreichtum erfahren. Mit zunehmendem Alter sind es die Bauchentscheidungen die deutlich überwiegen und zum „richtigen“ Ziel führen. Die Erfahrungen dazu haben Sie ja bereits gemacht. Entscheidungen fallen mit zunehmendem Alter also möglicherweise deutlich richtiger im Hinblick auf Ihre Persönlichkeit aus. Nicht umsonst spricht man ja auch von der Weisheit im Alter.
    Also, ich wünsche aus meiner heutiger Sicht auch eine gute Zeit, Gesundheit, Glück und ein langes Leben!

    Kommentar von lebenswind — 06 November, 2010 @ 18:38

  3. Hallo lieber Wolfgang.
    Ja, der 40 ist ein Meilenstein. So ähnlich wie dir jetzt ging es mir auch – damals 😉
    doch ich Frage mich, o. Diese Einteilung in zwei haelften sinnvoll ist.
    Gibt es die zweite haelften überhaupt? Schon morgen koennte sich das als fehleinschaetzung herausstellen.
    Jeder Tag, egal ob vor oder nach der magischen Zahl, ist ein Geschenk, etwas besonderes. Es koennte immer der letzte sein.
    Und: die Entscheidungen, die du in der Vergangenheit getroffenhast haben u.u. Auswirkungen auf deine Gegenwart. Aber leben, liebeb und lachen kannst du nur im jetzt. Weder gestern noch morgen. Und so ist es eigentlich egal, wie viele Kerzen auf der Torte stehen …

    Kommentar von Christine — 07 November, 2010 @ 11:21

  4. #ultra:
    Ja, ich freu mich auf die nächsten Jahre…oder welche Zeit mir auch immer zugestanden wird 🙂

    Kommentar von Wolfgang — 07 November, 2010 @ 18:14

  5. Liebe Christine,
    wie recht Du doch hast! Die Vergangenheit ist schon vorbei, die Zukunft bestenfalls ein Gerücht…

    Die „2. Hälfte“ bezog sich rein auf die Statistik…vielleicht ist es morgen vorbei, vielleicht wird man über 100. Mir wurde nur bewusst, dass ich schon einige Zeit auf dieser Welt wandle, und dass die Zeit nicht unbeschränkt vorhanden sein wird. Umso wichtiger, die vielen kleinen Momente, die uns geschenkt werden, zu geniessen….

    Kommentar von Wolfgang — 07 November, 2010 @ 18:19

  6. Hallo Andreas,
    vielen Dank für Deinen umfangreichen Beitrag!
    Beim Lesen musste ich an ein Zitat aus der TV Serie Star Trek: The Next Generation denken: „Leben bedeutet immer Entscheidungen treffen.“ (ich muss gestehen, seit meiner Kindheit ein Fan der Serie zu sein – tja, und da bleibt das eine oder andere hängen..)
    Was sich so einfach anhört, fällt manchmal doch so schwer. Sehr treffend in diesem Zusammenhang ist Dein Vergleich mit dem Auto und dem Vorbeitragen der Landschaft. Wenn man entscheidet, steuert man sein Leben…ok, auch mal mit dem Risiko, dass es in den Abgrund geht. Und dieses Risiko steckt manchmal im Hinterkopf, die Angst, etwas Falsches zu tun..

    Danke auch für die lieben Wünsche!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    Kommentar von Wolfgang — 07 November, 2010 @ 18:33


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: