Rechenbeispiel

Heutige Laufdaten:
Distanz: 6,74 km
Dauer: 1 Stunde
Strecke: Marchfeldkanal
Geschwindigkeit: 9min/km

Eigentlich wollte ich heute Richtung Bisamberg laufen, also die eher hügelige Tour. Da mich aber vom Donnerstag noch ein bisschen Muskelkater plagt und ich heute Abend noch eine Rückenstunde hatte, habe ich mich für einen Lauf im Flachen, am Marchfeldkanal entschieden. Und so bin ich langsam knappe 7km getrippelt, mit Puls 130.

Ich glaube, man nennt dies „langsamer Dauerlauf“. 9min pro Kilometer. 9 mal 21 = 189 Minuten, also gute 3 Stunden. Beim Vienna City Marathon wird das Ziel für die Teilnehmer des Halbmarathons das Ziel 3 Stunden lang offen gehalten….hmmmm……

Naja. Eine Milchmädchenrechnung.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Rechenbeispiel“

  1. Na, lieber Wolfgang,

    hat da jemand Blut geleckt und entwickelt Halbmarathon-Ambitionen? 🙂

    Langsam die Umfänge steigern, dann kommt von ganz alleine auch ein bisschen mehr Tempo. Damit brauchst Du dann auch nicht so sehr mit spitzem Bleistift rechnen. Lass Dir Zeit, Dich treibt nichts. Einem HM kannst Du immer und überall laufen. Ich bin gespannt… !

    Liebe Grüße
    Volker

  2. Ich bin auch gespannt 🙂

    Blut geleckt ist vielleicht übertrieben…aber ein bisschen wird man ja träumen dürfen….

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s