Star Trek und Speckstein

Nach vielen Mühen habe ich mein Einzelprojekt mit Speckstein fertig – ein Star Trek Logo bzw ein Communicator. Er sieht zwar aus wie nach heftigem Phaserbeschuss, aber ich bin trotzdem ein bisschen stolz, da ich handwerklich nicht wirklich begabt bin.
(Bild ist auf der 2. Seite – bitte nicht erschrecken)

Weiterlesen „Star Trek und Speckstein“

Mein Speckstein

Mein erstes Projekt in der Ergotherapie habe ich abgeschlossen – ich habe aus Speckstein einen Handschmeichler fertiggestellt. Ok, er sieht nicht sehr spektakulär aus, aber es war eine Menge Arbeit.

Und wer mein Talent fürs „Werken“ kennt……ich habe ihn meiner Liebsten geschenkt, und sie hat sich sehr gefreut!

Das nächste Projekt ist ein Gruppenprojekt – mal sehen. Und als das nächste Einzelprojekt möchte ich versuchen, das Starfleet-Logo aus Star Trek aus Speckstein zu machen.

Speckstein Handschmeichler
Mein Speckstein

Reha Tag 10: Ergotherapie oder Bastelstunde?

Tag 10. Ein Freitag. Heute steht wieder Ergotherapie am Programm, von 9 bis 12.
Ich bin der Ergotherapie zu Beginn etwas ratlos gegenübergestanden und dachte „Ok, eine Bastelstunde….wie soll mir das helfen?“

Aber ich lerne, daß mehr dahinter steckt. Die Grundsatzidee ist einmal, daß aktive Betätigung eine heilende Wirkung hat. Das erlebe ich auch mit Bewegung, Weggehen, Kino…

Weiterlesen „Reha Tag 10: Ergotherapie oder Bastelstunde?“

Reha Tag 7 – von Angst,Gedächntnislücken und Handschmeichlern

Tag 7. Es ist Dienstag früh. Ich überwinde mich und gehe nach einiger Zeit wieder einmal morgens um 6:00 laufen. Ich merke, dass es in der Früh schon heller wird. Der Lauf ist ganz ok, aber ich merke, daß ich nicht meine übliche Runde drehen kann. Ich muß sie abkürzen, aber das ist ok. Nach einer Dusche mache ich  mich auf den Weg in die Reha.

Bauchatmung

Heute steht die Einzelpsychotherapie an. Ich habe die Therapeutin schon ein bisschen kennengelernt. Wir sprechen über das Thema Angst. Sie empfiehlt mir für kritische Situationen die Bauchatmung: beim Einatmen hebt sich der Bauch, beim Ausatmen senkt sich die Bauchdecke. Und das 3 Minuten.
Der Sinn der Bauchatmung ist die Entspannung über den Solarplexus herbeizuführen. Wenn man entspannt ist, hat man keine Angst, meint die Therapeutin.

Weiterlesen „Reha Tag 7 – von Angst,Gedächntnislücken und Handschmeichlern“