Das Leben ist ein Marathon

Man soll ja nichts weit in die Zukunft blicken….aber kürzlich ist mir aufgefallen, daß es bis zu meinem – aus heutiger Sicht – frühestens Pensionsantrittsdatum eine Gesamtstrecke von etwas mehr als 42 Arbeitsjahren bedarf – von denen ich 25 schon hinter mir habe.

Naja…wenns schon mit dem echten Marathon nix wird, kann ich ihn zumindest in der Arbeit erreichen 🙂

Aber das ist (leider) noch lange Zukunftsmusik….schauen wir auf das Heute: Heute war ich, entgegen meiner sonstigen sonntäglichen Gewohnheit, mal nicht laufen…ich fürchte, meine ein bisschen kränkelnde bessere Hälfte hat mich angesteckt. Schnupfen meldet sich, und ziemlich müde war ich heute. Am Abend gehts soweit ganz gut – mal sehen, vielleicht schaffe ich morgen einen kleinen Lauf in der Allee. Ich nehme die Laufsachen jedenfalls mit ins Büro….

 

Hust, Schnupf…

….so ging es mir heute…..

Höhepunkt des Tages war der Besuch in einem seeeehr exklusiven Modegeschäftes zwecks Erwerbes einer Geldbörse als Geschenk für S..die Börse kostet mehr, als jemals drin sein wird. Aber was soll´s, man wird nur einmal 50.
War schön, mit P. strandeln zu gehen…habe die Zeit im Cafe verbracht, während P. geshoppt hat.

In der Firma, naja…Gespräch mit V. ok, muss aber noch einiges nacharbeiten. Ansonsten Durchschnitt…irgendwie belastet mich der Wechsel zu N. Naja, was soll´s…

Hoffe auf einen schönen Abend und einen guten Mittwoch…und gesund zu bleiben.

Buen camino!