Das Comeback des Silberläufers

Heute möchte ich Euch auf ein besonderes Laufblog aufmerksam machen – den Silberläufer.

Das Blog wird betrieben von Reinhard, der seit 2009 einen 6er in seinem Geburtstag aufweist. Also immerhin schon rund 20 Jahre länger auf dieser Welt weilt als ich. Optisch sieht er allerdings nur wenig älter aus als ich – ob das jetzt schlecht für mich oder gut für ihn ist, lasse ich dahingestellt :-).

Man merkt im Blog, daß Reinhard auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Persönlich gefällt mir gut, daß sich in seinen Beiträgen sowohl die „Weisheit des Alters“ (lieber Reinhard: das ist als Kompliment gemeint!!!) als auch die Emotionalität eines Laufbegeisterten findet.

Besonders möchte ich Euch diesen Artikel ans Herz legen. Nach einer längeren verletzungsbedingten Laufpause    konnte er wieder einen wunderschönen längeren Lauf erleben. Vor allem, daß er seine Freude darüber während des Laufes einfach in den Wald schreien musste, hat mich berührt – mir geht’s manchmal in der Hauptallee genauso. Wobei die Schreie wahrscheinlich etwas leiser ausfallen 🙂

Aber das sind Dinge, die zu den schönsten Momenten im Sport zählen – wenn man einfach im „Flow“ ist und alle anderen Dinge nebensächlich sind. Oder, wie es Reinhard sagt: „Freude pur!“

 

RunningWilli.com – das etwas andere Laufblog

Heute eine Empfehlung:
Ich bin vor kurzem, angeregt durch eine Erwähnung im Magazin „Laufsport Marathon“, aud das Blog „RunningWilli.com“ gestossen.

Das Blog wird von Willi Prokop, einem sechsfachen (!) Familienvater und begeisterten Hobbyläufer betrieben. Willi berichtet über seine Erfahrungen, sein Training, über Produkttests etc.

Was mir besonders gut gefällt: Er schreibt sehr persönlich. Das sind keine abstrakten Betrachtungen, sondern eigene, manchmal auch negative oder unangenehme Erfahrungen. Man erlebt quasi mit, wie er zum Laufen gekommen ist, welche Stolpersteine er überwunden hat, welche Erfolge er gefeiert hat und woran er nach wie vor knabbert. Großen Wert legt Willi auf die Kommunikation mit den Besuchern seines Blogs.

Bemerkens- und hörenswert: Er gibt auch Podcasts heraus, die ebenfalls sehr persönlich gehalten sind.

Um mit Willis Worten abzuschliessen: ein herzliches „RUN ON!“ 🙂