In finstrer Nacht, am hellen Tag…

…entgeht mir keine böse Tat.
Wer Unrecht tut, der hüte sich,
vor Grüner Leuchtes Licht“

Ach ja. Wie lange habe ich diese Zeilen nicht mehr gehört oder gelesen. Als Jugendlicher habe ich die „Grüne Leuchte“ Comics regelrecht verschlungen. Dieses kleine Juwel deutscher Dichtkunst stellt das Credo des Comic Helden Hal Jordan, alias „Grüne Leuchte“ dar.
Durch den Start des gleichnamigen Kinofilmes („Green Lantern“) ist diese Comic-Figur plötzlich wieder in aller Munde. Freude! Dennoch werde ich mir den Film nicht ansehen, und mir vielleicht Illusionen und Erinnerungen meiner Jugend zerstören 🙂

Manches sollte in der Vergangenheit bleiben.

 

Wollen ist nicht dasselbe wie können…

…aber es ist die erste Hälfte des Weges…

Diesen Satz nehme ich aus dem heutigen Kinobesuch mit, gesehen wurde Salami Aleikum.

Nach einem etwas verwirrenden Beginn erwartet den geneigten Zuseher eine Mischung aus Lachen und Nachdenken. Aber Achtung: Der Film ist – trotz der Mitwirkung von Michael Niavarani – kein Kabarett! 🙂

Die besten Szenen waren für mich die in persisch – mit deutschen Untertiteln – geführten Streitgespräche -einfach köstlich. Mag aber nicht zuviel verraten, falls sich jemand den Film noch ansehen möchte.

Echt kränk!

Gestern abend den Film „Crank“ mit Jason Statham gesehen (gemeint war der erste Teil). Faszinierend war die Grundidee…jemandem wird ein giftiges Serum gespritzt, dessen Wirkung nur durch Adrenalin gehemmt werden kann. Um einen laufenen Adrenalinstoss zu erwirken, setzt sich der Protagonist laufend Gefahren aus, wie zb wilde Verfolgungsjagden, Schlägereien, Überfälle und – hört, hört, – auch Liebe in der Öffentlickkeit (in diesem Fall vor den Augen einer japanischen Reisegruppe).

Ok, in Summe hätte man aus dem Thema mehr machen können…allerdings, wer einen rasanten Film sucht, ist hier richtig. Wie üblich bei solchen Filmen, sollte man seinen Kopf beim Schauen ausschalten und nur die Action geniessen. Ach ja, Teil 2 kommt ja demnächst in die Kinos, glaube ich…

Die Schwerter des Königs…

…mit dieser DVD hat das Wochenende Freitag Abend begonnen. Also, sooo schlecht wie von der Kritik beurteilt habe ich den Film gar nicht gefunden. Natürlich, mit einem Lord of the Rings kann er sich natürlich nicht messen, aber welcher Film kann das schon? Es hat gut getan, sich wieder einmal in eine Fantasy-Welt entführen zu lassen.

Ach ja, begonnen hat der Freitag nachmittag ja eigentlich mit Sport…P.und meine Wenigkeit waren im Fitnesscenter. Stolz!

Samstag vormittag war shoppen im 10. Bezirk angesagt -wir waren zum ersten mal im Columbuscenter. War gar nicht schlecht, aber für jedes Wochenende natürlich viel zu weit. Besonders gefallen hat es uns in einem Cafe im Obergeschoss (nur der Geschäftsführer war etwas zu neugierig -er dürfte Gefallen an P. gefunden haben – grrrr), mein persönliches Highlight war der Besuch in der Buchlandung, wo ich das eine oder andere Schnäppchen erwerben konnte.

Es gab auch ein Opfer zu beklagen – meinen Regenschirm, der das stürmische Wetter am Vormittag leider nicht überlebt hat. Er ruhe in Frieden im Abfallkorb vor dem Columbuscenter!

Der Rest des Samstags war geruhsam. Leider bin ich am Abend eingenickt – eigentlich wollte ich mal wieder den MS Flight Simulator installieren. Naja, vielleicht nächste Woche.