Wort des Tages: Lass das alles hinter Dir,…

….fang nochmal von vorne an! (aus dem Lied von Il Diva, „Lass es Liebe sein“)

Die Wochen in der Reha haben mich darin bestärkt, mir innerhalb meines arbeitgebenden Unternehmens eine  neue Stelle zu suchen. Das wird schwierig und hart, aber ich muß es versuchen. Zurück kann und will ich nicht mehr.

Zu groß ist die Gefahr, wieder in alte Muster zu kommen.

 

Der 1. Tag…

…im neuen Büro ist nun vorbei (ok, er war schon um 17:00 vorbei, lang genug).

Was kann ich sagen? Grundsätzlich hätte er schlimmer sein können…aber auch besser. Mit N. werde ich einfach noch warmwerden müssen – aber ich bin guter Hoffnung. Sie stellt halt schon hohe Anforderungen.
Aber ich will jetzt nicht jammern und unzufrieden sein, und auch nicht hadern. Es ist so, wie es ist, und ich werd versuchen, das Beste daraus zu machen.

So…schon 23:30..ich denke, Zeit, um langsam ins Bett zu gehen. Buen camino und gute Nacht Euch allen. Mal sehen, was morgen kommt…

Morgen geht´s los….

…ich werden den 1. Tag im neuen Zimmer verbringen. Spannung! Ungewissheit!

Ach, irgendwie wünschte ich, es wären schon 24 Stunden später – andererseits: Wer weiss, was einem hier entgehen könnte!

Ich werde morgen Abend wieder berichten, bin selber schon sehr gespannt, was ich schreiben werde. Bis dahin heute noch einen schönen Abend an alle!