Und wieder ein Jahr älter…

…dabei kommt es mir vor wie gestern, als ich meinen 40er gefeiert habe. Kaum dreht man sich um, ist man heute  schon wieder 41. Kinder, wie die Zeit vergeht….

Finanzkrise hin, beruflicher Stress her: In Summe war es ein gutes Jahr, für das ich dankbar bin. Schöne Tage mit meiner  Maus, nach wie vor Spaß am Laufen, beim Bloggen nette Leute kennengelernt, in der Türkei einen wunderschönen Urlaub verbracht und im großen und ganzen gesund. Mehr netten Menschen begegnet, als „Ungustln“ (= österreichisch für Menschen, die einem Böses wollen) getroffen. Kontakt zur Kirche verstärkt.

Natürlich gibt es auch weniger schöne Dinge, die passiert sind – aber die möchte ich hinter mir lassen. Mal schauen, was das nächste Jahr bringt!

Run on Forever!

Heute, Hauptallee:

Ein ca 75-80 jähriger Mann stützt sich auf seinen Rollstuhl und schiebt ihn gehend (begleitet  von einer jüngeren Dame) langsam die Allee entlang. Bei einer Kilometermarkierung ein flüchtiger Blick auf die Anzeige und kurze Pause. Danach dreht er den Rollstuhl um und schiebt ihn langsam wieder die Allee zurück.

Einmal Läufer. Immer Läufer. Egal,welches Tempo, welche Strecke, welche Intensität.

In Abwandlung des Grußes eines lieben Bloggerkollegen Runningwilli: Run on Forever!