10 Kilometer!!!!

Gestern, Hauptallee: Ein schöner Erfolg – ich habe es zum ersten Mal geschafft, 10 km durchzulaufen. Juchu! 🙂 Und das nach den ganzen Völlereien der letzten 2 Wochen.

Gut, ich muss zugeben, daß der letzte Kilometer sehr hart war. Die Knie haben mir schon etwas wehgetan. Und die Zeit war mit 1h 22min ohnehin zweitrangig.

Und ohne musikalische Begleitung in Form meines Ipods hätte ich es auch nicht geschafft. Immerhin hatte ich noch genug Kraft, für den letzten Kilometer Aerosmith „I Don´t want to miss a thing“ herauszusuchen – das und die Gedanken an meine Maus haben mir schlussendlich geholfen, langsam aber doch ins Ziel zu kommen.

In dem Moment, als ich die letzte Kilometermarkierung passiert habe, war ich glücklich. Einfach glücklich.

Auch wenn ich es das nächste Mal vielleicht nicht wiederholen kann: Es ist schön, zu spüren, daß doch noch ein bisschen was geht. Das Eisen rostet vielleicht schon ein bisschen – aber es bricht nicht 🙂