Fit2Work und was das mit mir zu tun hat

Montag. Die Woche beginnt mit einem Termin bei „Fit2Work“. Es handelt sich hier um eine Einrichtung bzw ein gemeinsames Projekt des Sozialministeriums, des AMS und der WGKK. Projektziel ist die Beratung von Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme (körperlich und seelischer Natur) Probleme bei der Arbeitssuche haben oder sich neu orientieren müssen. Soweit der Text laut Internet.

Was kann ich tun?

Ich bin auf Empfehlung meines Betriebsrates hingegangen. Ziel ist eine arbeitspsychologische Austestung. Was sind meine Belastungsfaktoren? Wass kann ich, was kann ich nicht?

Ich bin mit gemischten Gefühlen hingegangen. In unserer Reha waren 2 Kolleginnen, die schon Termine hatten, mit unterschiedlichen Eindrücken. Von sehr gut bis „hatte keine Gesprächsbasis“ war die Bandbreite.

Austestung folgt erst…

Nun gut, ich habe den Termin noch während der Reha vereinbart, und hatte gestern das Erstgespräch. Ich muß sagen, ich war positiv überrascht. Die Beraterin hat sich über eine Stunde Zeit genommen. Ihre Fragen waren durchaus einfühlsam. Dieser Termin diente hauptsächlich der Beratung bzw der Vorstellung, was Fit2Work eigentlich ist und was angeboten wird. Für den test habe ich einen Termin in 2 Wochen erhalten – er finde zum Teil am PC statt, danach gibt es ein Gespräch mit einem Arbeitspsychologen.

…aber es gibt andere Infos!

Ich erfahre aber andere nützliche Dinge. Ich wusste zb gar nicht, daß es – in Abstimmung mit dem Arbeitgeber – die Möglichkeit einer Bildungskarenz auf 12 Monate gibt –> man bleibt beschäftigt, ist versichert und bezieht ein Weiterbildungsgeld analog des Arbeitslosengeldes. In der Zeit kann man studieren, sich weiterbilden etc – vielleicht eine Möglichkeit für mich, wenn es mit dem Arbeitgeber keine Einigung gibt?

Ich lerne auch, daß Fit2Work berufsbegleitendes Coaching anbietet. Bzw Unterstützung bei Berufwechsel – Stichwort Arbeitsassistenz.

Fazit:

In Summe ziehe ich ein positives Resumee – der Termin war sehr freundlich und informativ. Ich bin schon gespannt auf die Austestung!

2 Kommentare zu „Fit2Work und was das mit mir zu tun hat“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: