Das Wort zum Tag: Ich bin gekommen,….

…damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.
(Zitat aus der Bibel, Joh 10,10)

In unserer Kirche lagen heute Zettel mit diesem Zitat auf. Lässt man das Religiöse beiseite, fasse ich dieses Wort ähnlich auf wie das hier beschriebene Zitat von meinem Bekannten Harald: „Ich bin nicht auf der Welt, damit es mir schlecht geht“.

Ich lese auch heraus, daß es ok ist, danach zu streben, ein glückliches Leben zu haben, mit all seinen Facetten. Daß niemand zum Leiden geboren ist!

3 Kommentare zu „Das Wort zum Tag: Ich bin gekommen,….“

  1. Wenn man mal den kapitalistischen Unterton, der dem oft gegeben wird, außenvor lässt, finde ich das „unalienable right […] (to) the pursuit of happiness“ aus der amerikanischen Declaration of Independence.

    Mit dem religiösen Unterton des obigen Bibelzitats tue ich mir auch schwer, dieses Opfer zur Vergebung der Sünden klingt irgendwie recht hart für Menschen, die eh (wie viele Angstpatienten sicherlich) unter ihrem überzogenen schlechten Gewissen leiden.

  2. Hmm…ich habe das Zitat eigentlich nicht als Opfer zur Vergebung der Sünden gesehen, sondern eigentlich als Zusicherung, daß man das Leben „voll“ leben darf. Aber verschiedene Zugänge sind ja wichtig und erwünscht!!

  3. Naja, ich habe halt im Blick, dass das vermutlich von Jesus Christus gesagt wird im Johannes-Evangelium, und der sich halt für das Wohl der Menschen opfert.

    Ich kenne diesen „schlechtes Gewissen“-Mechanismus sehr gut, wenn – zum Beispiel – jemand Arbeit von mir übernimmt. Zwei Komponenten von mir sagen dann, ich hätte selbst die Erlöserin sein und am Kreuz sterben sollen, um in der Symbolik zu bleiben (Komponente 1) und ich wäre die mir zuteil gewordene Erlösung nicht wert (Komponente 2).

    Vielleicht habe ich das Ganze auch zu sehr in den Kontext gesetzt und am Ende sogar einen falschen Zusammenhang vorausgesetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: