Reha Tag 4 – Bewegung und Entspannung

Tag 4. Es ist ein Donnerstag. In der Früh fühle ich mich ein bisschen schwummrig, vielleicht liegt das auch am Wetter. Ich stelle in der Früh fest, daß meine Medikamente gerade eben so bis zum nächsten Arzttermin reichen werden. Naja, wird schon.

Bewegung

Heute steht gleich in der Früh die Bewegungstherapie an. Es ist die erste Stunde. Die Therapeutin geht die Teilnehmer durch, es werden körperliche Beschwerden erhoben. Welchen Sport macht man privat? Welche Erwartungen hat man an die Reha?
Das vor uns liegende Programm scheint recht vielfältig zu sein, es reicht von Kräftigungsübungen bis zu Qui Gong. Heute bleiben wir noch „verschont“, weil in der ersten Stunde nur geplaudert wird.

Was mir aufgefallen ist: Es ist das erste Mal, daß deutlich erklärt wird, daß sich Patienten und Therapeuten siezen sollen. Untereinander sind wir natürlich per Du. Die Therapeutin erklärt das aber auch schlüssig, offenbar dürfte es in der Vergangenheit hier evtl Missverständnisse gegeben haben.

Am Ende der Stunde teilt sie uns ein Bewegungsprotokoll aus – es ist eine Einladung an sich selbst, so ein bisschen zu notieren, wenn man Sport gemacht hat.

Entspannung

Das Entspannungstraining beginnt mit einigen Fragen, die man an sich selbst stellt: Was ist Stress für mich? Welche Symptome spüre ich? Wie entspanne ich mich?

Ich beantworte die Fragen für mich so:
Stress ist für mich negativ behaftet. Es hat etwas mit Druck und Hilflosigkeit zu tun. Mich stressen Erwartungen (auch eigene) und Wünsche/Forderungen vor allem in meinem beruflichen Umfeld. Der Körper reagiert darauf mit Anspannung, Druck- und Engegefühlen und Bauchweh.
Entspannung finde ich, wenn überhaupt, beim Laufen mit Musik, bei Qui Gong und bei geführten Meditationen.

Als Entspannungstechnik wird uns die Progressive Muskelentspannung PMR oder PME nach Jacobson vorgestellt. Damit werden wir uns in den kommenden Wochen beschäftigen. Ich bin gespannt, habe damit noch keinerlei Erfahrungen.

Der Tag endet um 14:00, ich habe noch genug Zeit, meine Mutter zu besuchen.
Grundsätzlich war der Tag ok, wir haben nur kaum Bewegung gemacht – aber nächste Woche geht es los.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: