Reha Tag 5 – Bastelstunde oder doch mehr?

Tag 5. Freitag. Ein bisschen bin ich stolz, ich habe es geschafft, noch vor der Reha (Beginn 8 Uhr) in das Fitnesscenter zu gehen. 15 Minuten Laufband/Crosstrainer, 15 Minuten Rückenübungen, 15 Minuten Duschen und Umziehen – es ist sich ausgegangen. Ich spüre auch, daß mir Sport in der Früh gut tut, daß es mir aus dem Angsttal heraushilft.
Ein sehr schönes Lied zum Laufen habe ich zufällig entdeckt – „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef in einer Sonderaufnahme mit Extrabreit! Sehr schön zum Laufen!

Pünktlich um 8 beginnt die Morgenrunde, es geht nur um Organisatorisches. Die Morgenaktivierung ist recht lustig, wir rollen uns gegenseitig Bälle zu, müssen dabei aber am Platz laufen. Ich komme ein bisschen außer Atem, das ist ja auch der Zweck der Übung!

Weiterlesen „Reha Tag 5 – Bastelstunde oder doch mehr?“

Reha Tag 4 – Bewegung und Entspannung

Tag 4. Es ist ein Donnerstag. In der Früh fühle ich mich ein bisschen schwummrig, vielleicht liegt das auch am Wetter. Ich stelle in der Früh fest, daß meine Medikamente gerade eben so bis zum nächsten Arzttermin reichen werden. Naja, wird schon.

Bewegung

Heute steht gleich in der Früh die Bewegungstherapie an. Es ist die erste Stunde. Die Therapeutin geht die Teilnehmer durch, es werden körperliche Beschwerden erhoben. Welchen Sport macht man privat? Welche Erwartungen hat man an die Reha?
Das vor uns liegende Programm scheint recht vielfältig zu sein, es reicht von Kräftigungsübungen bis zu Qui Gong. Heute bleiben wir noch „verschont“, weil in der ersten Stunde nur geplaudert wird.

Weiterlesen „Reha Tag 4 – Bewegung und Entspannung“