Hochwasser

Die Natur zeigt uns derzeit wieder einmal, wer der Stärkere ist….

Wir waren gestern bei Freunden, die vom Hochwasser betroffen waren. Eine Gruppe von 12 Kollegen/Freunden/Familienangehörigen hat sich  zum Schlamm-Schippen und Scheibtruhen-Fahren und Aufräumen eingefunden.

Es war zwar eigentlich ein trauriger Anlass, aber ich denke, es war dennoch für alle ein schöner Tag (im Rahmen der Verhältnisse). Es war einfach schön, als Gruppe etwas zusammen zu tun. Die eigentlich Betroffenen waren bestens gelaunt, weil wir ziemlich viel geschafft haben. Am späten Nachmittag waren wir alle erstaunt, wieviel Schlamm wir aus dem Garten befördern konnten.

Was das mit dem Laufen zu tun hat? Eigentlich gar nichts…außer dass mir heute die Muskeln sehr weh tun. Von den Fingern bis zu den Zehen (die Gummistiefel waren sehr unkomfortabel), und man ist nicht der Stärkste…Ich schau mal, ob ich morgen laufen kann…vielleicht geht sich ein schöner, ganz langsamer Entspannungslauf aus. Schauen wir mal!

Ja, und noch etwas: Meine Hochachtung vor den vielen Helfern ist noch mehr angestiegen.