Wolfgang´s Weg

27 Dezember, 2011

Essen vor dem Laufen

Filed under: Laufen — Wolfgang @ 23:12
Tags: , ,

Ich mache seit einigen Monaten an mir selbst die Beobachtung, daß ich mir beim Laufen leichter tue, wenn ich unmittelbar davor etwas esse. Und zwar vorzugsweise 2-3 Schnitten, eine Handvoll Erd- oder Cashewnüsse oder einfach ein Wurstbrot.

Seltsam. Ich bin immer automatisch davon ausgegangen, daß man 2 Stunden vor dem Laufen nichts essen sollte. Vielleicht ist es ja auch Einbildung, aber ich spüre subjektiv einen signifikanten  Unterschied.

Werde ich langsam alt?

 

Advertisements

6 Kommentare »

  1. Na ja, da kann man ja nicht unbedingt von einer ausgiebigen Mahlzeit sprechen. Zwei Stunden vor einem Wettbewerb (!) üppig zu essen wäre doch kontraproduktiv.
    Ich habe einen Lauffreund (Marathonzeit knapp über 3h) der knapp vor jedem Rennen einen Kuchen isst. Scheint ihm gut zu tun.
    Das bedeutet, eine Kleinigkeit kann man vor dem Essen ruhig essen. Überhaupt wenn lange Einheiten am Programm stehen!

    Und zur Frage „werde ich langsam alt?“
    Ja! Jeder von uns 😉

    Alles Gute – Reinhard

    Kommentar von SilberLäufer — 28 Dezember, 2011 @ 07:55

  2. Das hat nichts mit dem Alter zu tun, eher mit der Geschwindigkeit, wenn du Tempotraining machen möchtest, würden dich die Schnitten, Nüsse und/oder sicherlich stören, aber bei normalem Tempo, davon gehe ich mal aus, dass du nicht wie Daniel Düsentrieb durch die Gegend fegst, gibt es keine Probleme, das auch aus meiner Erfahrung. Anders auch bei offiziellen Läufen, da sollte man besser sparsamer mit dem Essen davor sein – und solange es dir bekommt……………………………. 😉

    Gutes, gesundes 2012! 😎

    Kommentar von ultraistgut — 28 Dezember, 2011 @ 14:42

  3. Ich habe das auch immer so gehalten, dass der Bauch nicht so voll ist beim Laufen. Aber vielleicht muss ich das auch mal ausprobieren. Die Cashews, was wäre was für mich 🙂 Alter hin oder her, ich probiere das mal aus.
    Dir auch weiterhin gutes Laufen 🙂

    Kommentar von Carpe tempus! — 29 Dezember, 2011 @ 14:40

  4. @carpe tempus
    Dankeschön! 🙂
    Und ja, Cashews sind halt schon was Feines…

    Kommentar von Wolfgang — 29 Dezember, 2011 @ 22:22

  5. @ultra
    Auch Dir ein gutes und lauffreudiges Jahr 2012! 🙂

    Kommentar von Wolfgang — 29 Dezember, 2011 @ 22:24

  6. @Reinhard
    Danke für die tröstenden Worte zum Thema Alter – und Du hast völlig recht 🙂

    Kommentar von Wolfgang — 29 Dezember, 2011 @ 22:26


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: