Wolfgang´s Weg

05 Oktober, 2011

Wozu um die Wette laufen?

Filed under: Uncategorized — Wolfgang @ 10:20

Ich laufe seit ca 1,5 Jahren. Nicht besonders intensiv, meistens zweimal die Woche je eine Stunde. Bei mir steht weniger der sportliche Aspekt im Vordergrund als die Erholung, das Loslassen, das “einen-freien-Kopf-bekommen”. Nie hätte ich mir geträumt, einmal an so etwas wie einem organisierten Wettlauf teilzunehmen. Wozu auch? Unter professionellen Läufern habe ich nichts verloren. Und daß ich langsam laufe, weiß ich ohnehin – da brauche ich keinen Wettlauf dafür.

Vor einem Jahr bin ich dann durch einen guten Bekannten zur Teilnahme an einem Lauf in der näheren Umgebung “motiviert” worden. Da neben dem eigentlichen Hauptlauf über 12 km (= für mich illusorisch) auch eine Strecke über 4km angeboten wurde, habe ich mich schlußendlich breitschlagen lassen, wie man so schön sagt. Und ich habe es nicht bereut.

Zum ersten Mal an so etwas teilzunehmen, ist schon ein Erlebnis für sich. Zum ersten Mal in einem Starterfeld mit ca 300 Mitstreitern zu stehen – ja, ich war aufgeregt, ich gebe es zu. Mit dem Startschuß löste sich die Anspannung – und ja, ich genoß den Lauf. Im hinteren Drittel des Feldes, wo sich Gelegenheitsläufer wie ich tummelten, waren zwar die Köpfe rot und der Atem schnaufend, dafür aber die Stimmung fröhlich. Und das Gefühl, als das Ziel langsam näherkam, und auch wir im hinteren Teil des Feldes von den Zuschauern frenetisch bejubelt wurden… das war etwas Besonderes, an das ich auch heute noch gerne denke.

Warum erzähle ich das?
Vielleicht gibt es Leser, denen es ähnlich geht wie mir damals. Ich möchte dazu ermutigen, sich so ein Erlebnis – egal ob Laufen oder eine andere Sportart – einmal zu gönnen. Es gibt Veranstaltungen, die ganz bewußt mehrere Strecken im Angebot haben, um für Jeden eine bewältigbare Herausforderung anbieten zu können. Auch mit abwechselndem Gehen und Laufen kommt man ins Ziel. Und es gibt auch Läufe wie zB den RoteNasenLauf, bei denen überhaupt keine Zeitnehmung erfolgt, wo einfach das Erlebnis im Vordergrund steht.

Einfach die Atmosphäre geniessen, einmal nicht als Zuschauer, sondern als aktiver Sportler. Zeit oder Ergebnisse sind völlig nebensächlich bzw haben nur die Bedeutung, die man ihnen selber gibt.

An dieser Stelle noch einen herzlichen Gruß an die „Turboschnecken“ – eine lustiger Läufertruppe, die mit ihrem Slogan „Heult nicht – Lauft!!!“ für Erheiterung sorgten.

Für Interessierte die Links zu meinen persönlichen Laufberichten:
2011
2010

 

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Ich konnte mich lange nicht dazu durchringen an so einem offiziellen Lauf teilzunehmen, bei mir belasteten vor allem Erinnerungen an die Vergangenheit (Zwangswettkämpfe in der Schule). Da war es dann für mich ein ganz besonderes Erlebnis bei einer großen Veranstaltung mit mehreren tausend Teilnehmern dabei zu sein. Mir ist die Zeit auch nicht wichtig, allerdings möchte ich wegen meiner Erinnerungen auch nicht Letzter werden.

    So etwas wie den Rote Nase Lauf gibt es hier auch. Die Läufe an denen ich vorher teilgenommen habe, die hatten alle keine Zeitnahme. Beispielsweise eine Winterlaufserie die es bereits seit 35 Jahren gibt, bei der man eine ausgemessene gekennzeichnete Strecke einfach so läuft als würde man für sich ganz privat laufen. Es gibt keine feste Startzeit sondern nur einen Zeitrahmen in dem man ganz frei für sich startet, es ist wie ein privater Trainingslauf versorgt mit Zitronentee oder Brühe.

    Freundliche Grüße
    Bernd

    Kommentar von Bernd — 05 Oktober, 2011 @ 14:57

  2. Hallo Bernd,

    die Erinnerungen an die Schule kann ich gut verstehen, dort mochte ich diese Wettläufe auch nicht. Gottseidank stellt sich die Situation heute anders dar. Und bei der Vielfalt an Läufen gibt es für jeden die Möglichkeit, einmal an so einer Veranstaltung teilzunehmen.

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    Kommentar von Wolfgang — 05 Oktober, 2011 @ 20:28


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: