Meine Grenze

Balken Marchfeldkanal
An diesem Balken kehre ich bei meinem sonntäglichen Lauf immer um….weiter schaffe ich es noch nicht. Aber wer weiß, eines Tages…
Advertisements

4 Kommentare zu „Meine Grenze“

  1. Seine Grenze zu kennen und vor Augen zu haben, ist der erste Schritt für ihre Überwindung. Und wenn es erst einmal nur ein kurzes Stück ist …. Dann wird eine weitere Grenze kommen und dann noch eine. Wenn du sie überwinden willst, wirst du es irgendwann schaffen. Wenn du es nicht willst, ist es auch gut.
    Deine Geschichte mit dem alten Mann hinter dem Rollstuhl zeigt das ganz gut. Man muss wissen, was für einen selbst wichtig ist. Nur das zählt letzten Endes.

    Liebe Grüße,
    Stefan

  2. Hallo Stefan,

    Du hast völlig recht. Das Leben besteht aus Grenzen….bzw darin, sie immer wieder zu verschieben oder sich zur nächsten Grenze aufzumachen. Und das macht es auch schön, zu leben…immer ein Ziel vor Augen.

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    P.S: Schön, daß Du hierher gefunden hast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s