Wolfgang´s Weg

29 Mai, 2011

Ich habe beschlossen….

Filed under: Laufen,Weisheiten — Wolfgang @ 17:14

…glücklich zu sein, da es besser für meine Gesundheit ist (Voltaire, 1694-1778, französischer Aufklärer)

So oder so ähnlich lautet das Zitat, welches dem guten alten Voltaire zugeschrieben wird. Diese Worte sind mir heute während meines sonntäglichen Laufes eingefallen, keine Ahnung warum.

Sich vorzunehmen, glücklich zu sein. Kann das funktionieren? Diese Frage hat mich während des Laufes beschäftigt. Eigentlich erstaunlich (und schön!), welche Gedanken einem da so kommen.

Klingt irgendwie zu einfach. Anderserseits: „Change your mind, and you will change the world“. Oder auch „Die Welt ist so, wie WIR sie sehen.“ Lege ich mir eine andere Sicht auf die Dinge zu, dann sind sie auch anders, bzw dann erlebe ich sie auch anders. So gesehen…

Fazit: Während des Laufes bin ich für mich auf keine Lösung gekommen…vielleicht war auch der Lauf zu kurz. Aber ich denke, es lohnt sich, weiter darüber nachzudenken.

Advertisements

6 Kommentare »

  1. Der Lauf war kurz genug für eine Lösung. Denn in deinen Worten hats du sie ja bereits beschrieben:
    „Die Welt ist so wie wir sie sehen!“. Es liegt also an uns sie zu gestalten. Das Problem: Es ist uns nur viel zu selten bewusst!

    Kommentar von SilberLäufer — 30 Mai, 2011 @ 06:52

  2. Voltaire hatte Recht:

    Nimm dir vor, glücklich zu sein, und du wirst sehen, es wird dir gelingen.

    Gesundheit
    Dach über dem Kopf
    Geld zum Leben
    Optimismus
    Positives Denken
    Freude am Leben
    Freude am Laufen
    Freude an Kleinigkeiten
    Liebe geben
    Liebe nehmen
    hatte das auch irgendwann beschlossen
    und kann von mir sagen
    ich bin ein glücklicher Mensch
    rundum
    und genieße mein schönes Leben 8)

    Kommentar von ultraistgut — 30 Mai, 2011 @ 07:04

  3. @ultra
    Du hast völlig recht, Ultra. Die Kunst ist es, wie Silberläufer schreibt, sich diese Dinge auch immer wieder bewusst zu machen. Laufen ist für mich ein Weg dazu!

    Kommentar von Wolfgang — 31 Mai, 2011 @ 12:24

  4. @Reinhard
    Ja, und genau da hapert es auch bei mir sehr oft. Dass man es sich nicht (oder zuwenig) bewusst macht, wie viel Grund man eigentlich hätte, um glücklich zu sein.

    Kommentar von Wolfgang — 31 Mai, 2011 @ 12:26

  5. Hallo Wolfgang !

    Ich begrüße Deinen Entschluß….:-)
    Was bedeutet “ glücklich sein “ ?
    Ich glaube, das jeder eine andere Definition dafür hat und das sie auch abhängig von der jeweiligen Situation/Lage ist.
    Eines ist sicher,glückliche Menschen schaffen die Balance zwischen Anspannung und Entspannung,
    sind nicht auf das Glück fokussiert, sondern leben und nehmen die Freuden des Lebens einfach mit.
    Ich brauchte auch eine Weile, um mir Prioritäten zu setzen,was ist wichtig für MICH, was macht MICH glücklich…
    Aber eines habe ich erkannt, wenn ICH glücklich bin, dann sind es auch die Menschen in meiner Umgebung.

    LG ( glückliche :-)) Viola

    Kommentar von schiedder — 31 Mai, 2011 @ 17:23

  6. Hallo Viola,

    Du hast so recht…man strahlt das auch auf seine Umgebung aus.
    Manchmal, wen ein Tag im Büro nicht gut beginnt, Versuch ich bewusst, etwas zu machen, um den Frohsinn oder das Glück wieder einziehen zu lassen. Und wenn man selbst wieder bessere Stimmung ist, dann schlägt das oft auch auf die anderen durch 🙂

    Lieb und glückliche Grüße, 🙂
    Wolfgang

    Kommentar von Wolfgang — 01 Juni, 2011 @ 05:59


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: