Macht Euch Euren Dregg alleene!

Na, das ist doch mal ein Wort!
Mit diesen Worten soll der letzte König von Sachsen, Friedrich August III, 1918 relativ entnervt seine Amtsgeschäfte hingeworfen haben, als ihn eine Abordnung von Revolutionären gegen Ende des 1. Weltkrieges stürzen wollte.
Nach seiner Abdankung soll er auf einer Bahnfahrt zu der ihm zujubelnden Menschenmenge gesagt haben: „Na, ihr seid mir schöne Republikaner!“

Warum ich das schreibe?

Weil es manchmal soooo gut tun würde, sich mit ähnlichen Worten aus gewissen Situationen verabschieden zu können. Naja, man wird ja noch ein bisschen träumen dürfen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: